EuroSkills Teilnehmer stimmen sich auf Budapest ein
Konkurrenz wird immer stärker

Dreieich
, 26.06.2018

Bereit für Budapest – die EuroSkills Teilnehmer trafen beim Vorbereitungstreffen in Esslingen Ende Juni zusammen und stimmten sich gemeinsam auf die Europameisterschaft der Berufe ein. Presenter-Partner und Ausstatter CWS-boco stellte vor Ort die Kleidung für Team Germany vor. In einer Umfrage des Unternehmens äußerten sich Teilnehmer und Experten zur Entwicklung des internationalen Wettbewerbs. Fazit: Die Konkurrenz wird immer stärker.

23 Fachkräfte in 20 Disziplinen gehen für Team Germany bei den EuroSkills vom 26. bis 28. September an den Start. Die Teilnehmer kommen aus den Bereichen Handwerk, Industrie und Dienstleistung. Bei den Europameisterschaften vor zwei Jahren in Göteborg holte Team Germany 21 Auszeichnungen. Damals erzielten die Nachwuchstalente viermal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze. Auch in diesem Jahr haben die Teilnehmer und Organisatoren hohe Erwartungen an das deutsche Team. „Ich bin wahnsinnig froh, ein Teil des WorldSkills Germany Teams zu sein und mein Können bei den Euroskills in Budapest zeigen zu dürfen“, erklärt Andreas Enzensberger, der im Skill Heavy Truck Maintenance (Schwerfahrzeugtechnik) antritt. 

Andere Länder holen auf

Textilexperte und Ausrüster CWS-boco befragte die Teilnehmer und Experten im Vorfeld zur Stimmungslage und Berufskleidung. Dabei ist sich die Mehrheit der Teilnehmer und Experten einig: 58 Prozent finden, dass die Konkurrenz in den vergangenen Jahren bei den EuroSkills und WorldSkills stärker geworden ist. 38 Prozent haben zudem den Eindruck, die Aufgaben der Wettbewerbe seien anspruchsvoller geworden. „Die letzten Jahre haben eindrucksvoll gezeigt, dass der Anspruch steigt. Die anderen Länder holen auf, wir dürfen uns nicht auf vergangenen Erfolgen ausruhen“, so Josef Bock, Experte im Skill Metal Roofing (Klempner).

Befragt zum Thema Berufskleidung geben 50 Prozent an, die Marke ihrer Kleidung spiele für sie eine wichtige bis sehr wichtige Rolle. Schnitt und Tragekomfort sind für 49 bzw. 27 Prozent entscheidend für eine gute Arbeitskleidung. Beim Thema Farbe sind die Befragten traditionell. 65 Prozent bevorzugen Berufskleidung in der klassischen Branchenfarbe. Der Rest findet, die Farbe sollte losgelöst von der Branche frei wählbar sein. 

Eingekleidet, um zu siegen

Damit die deutschen Nachwuchstalente bei den EuroSkills bestens eingekleidet sind, werden die Teilnehmer mit drei Ausführungen von CWS-boco Berufskleidung ausgestattet. Teilnehmer und Experten erhalten für offizielle Auftritte moderne Anzüge samt Bluse oder Hemd aus der boco Business Fashion Kollektion. Die Freizeitkleidung besteht aus einer modernen Chinohose in Beige und einem Poloshirt. Für die Vorbereitung und Wettbewerbe stellt boco die passende Branchenkleidung für jede Disziplin zur Verfügung. Beim Vorbereitungstreffen in Esslingen Ende Juni wurde die Kleidung den Teilnehmern und Experten übergeben.  „Eine professionelle Berufskleidung ist für mich wirklich wichtig und ich muss mich darin wohlfühlen. Sie muss mich schützen, strapazierfähig sein und dabei bequem. Wenn sie noch gut aussieht, umso besser”, meint Diana Reuter, die in der Disziplin Electrical Installations an den Start geht.

Weitere Informationen zu CWS-boco und den EuroSkills gibt es auf www.cws-boco.de/euroskills2018.

Zur Umfrage

In einer Kurzumfrage wurden im Mai 2018 38 Teilnehmer und Experten der EuroSkills und WorldSkills zum Thema Berufskleidung und Wettbewerb befragt. Befragt wurden Teilnehmer der diesjährigen EuroSkills, sowie Teilnehmer der letzten EuroSkills und WorldSkills und deren Experten. Die Befragten sind zwischen 20-65 Jahre alt. 

 

Über WorldSkills Germany

WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht-akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. WorldSkills Germany ist Botschafter für den Standort Deutschland und Veranstalter der nationalen Vorentscheidungen, durch die sich die Teilnehmer für die WorldSkills qualifizieren. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Er ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Vorstandsvorsitzende von WorldSkills Germany e.V. ist Andrea Zeus, Referentin beim Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer.

 

Alle Bilder © F. Erpinar

 

Über CWS-boco Deutschland

Die CWS-boco Deutschland GmbH ist ein führender Anbieter von professionellen Textil-Services und Waschraumhygienelösungen. Dazu gehören die bekannten CWS Handtuch-, Seifen-, Duftspender und Schmutzfangmatten sowie Berufs- und Schutzkleidung von boco. Alle Leistungen werden im flexiblen Mietservice angeboten.

CWS-boco Deutschland ist eine von 16 Landesgesellschaften der CWS-boco Gruppe. Diese schloss sich im Juni 2017 mit Initial zu einem Joint Venture in Zentraleuropa zusammen. Das Unternehmen beschäftigt rund 10.800 Mitarbeiter. An dem neuen Gemeinschaftsunternehmen hält die Franz Haniel & Cie. GmbH 82 Prozent und Rentokil Initial plc 18 Prozent.

 

Pressekontakt

Daniela Rödig
CWS-boco
Dreieich Plaza 1A
63303 Dreieich
Marta Iza de la Torre / Christina Sattler
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
Heimhuder Straße 56
20148 Hamburg

Bildmaterial