Der Business Casual Look

Professionelle Lässigkeit für mehr Individualität

Dreieich
, 07.08.2017

Ein eleganter Anzug ist für viele Mitarbeiter der tägliche Begleiter am Arbeitsplatz. Er vermittelt Professionalität und sorgt für einen positiven, ersten Eindruck im Kundenkontakt. Doch bekommt der Klassiker nun Konkurrenz. Immer mehr Unternehmen setzen bei ihrer Berufskleidung auf einen individuelleren und lässigen Komfort, den Business Casual Look.

Ob am Empfang eines Hotels, in Verkaufsgesprächen im Autohaus oder im Büro: Ein professioneller Auftritt ist wichtig, zusätzlich möchten sich Unternehmen auch gerne vom Wettbewerb abheben und ihre persönliche Note unterstreichen. „Mit einem Anzug sind Mitarbeiter zweifellos einwandfrei gekleidet. Doch wirkt dieser Look eher schlicht elegant, d.h. Faktoren wie Wiedererkennung und Persönlichkeit stehen weniger im Vordergrund“, erklärt Carolin Seelgen, boco Produktmanagerin bei CWS-boco. Im Gegensatz dazu steht der professionelle Casual Look, den immer mehr Unternehmen als Berufskleidung wählen. Er setzt im Vergleich zur Anzugvariante auf Individualität und einen lässigen Komfort.

Die richtige Kombination macht‘s

Business Casual überzeugt mit seiner lässigen Eleganz. Ein Outfit besteht meist aus verschiedenen Farben und Materialien, die miteinander kombiniert werden. Ein ganz besonderer Vorteil gegenüber der klassischen, eher konservativen Geschäftskleidung: Durch diesen Mix entsteht ein individueller Look, mit dem Unternehmen die Persönlichkeit ihres Hauses widerspiegeln können. „Eine wichtige Basis des lässigen Chics ist die Chino-Hose. Mit ihr kann dann je nach Bedarf die passende Kombination gewählt werden“, so Seelgen. Bei der Auswahl der richtigen Berufskleidung sollten sich Unternehmen professionell beraten lassen. Anbieter CWS-boco bietet beispielsweise ein umfangreiches Sortiment an Berufskleidung im Mietservice, aus dem das Outfit für die Mitarbeiter individuell zusammengestellt werden kann. Die richtige Kombination passend zum Aufgabenbereich und Anspruch des Hauses macht den Unterschied.

So funktioniert der Business Casual Look

Wie genau Kleidungsstücke kombiniert werden sollten, verrät boco Produktmanagerin Carolin Seelgen. „Um ein Outfit aufzulockern, kombiniert man verschiedene miteinander harmonierende Farben. Statt Hose und Blazer bzw. Sakko in der gleichen Farbe zu wählen, gilt es, auf Vielfalt zu setzen. So empfiehlt sich beispielsweise einen Blazer in Marine mit einer beigen Chino-Hose und einem weißen Polo-Shirt oder alternativ mit Bluse oder Hemd. Die verschiedenen Materialien lockern die Optik auf, doch der Gesamtauftritt ist elegant und angemessen.“ Auch gemusterte Blusen oder Hemden sind beliebte Kombinationsvarianten. „Um einem Look noch mehr Frische zu verleihen, können besonders in den Sommermonaten zusätzlich die Ärmel und Hosenbeine umgeschlagen werden.“ Und das gefällt nicht nur jungem Publikum.

Bei Kunden punkten

Attraktive Berufskleidung verstärkt den Wiedererkennungswert des Unternehmens bei Kunden. Ein individuelles Erscheinungsbild der Mitarbeiter bleibt eher im Gedächtnis. „Viele Mitarbeiter fühlen sich in einem professionellen Casual Outfit wohler als im traditionellen Anzug oder Kostüm. Dieser Wohlfühlfaktor hat auch eine positive Auswirkung auf ihre Ausstrahlung – Mitarbeiter treten selbstbewusster und souveräner im Berufsalltag auf“, weiß Textilexpertin Seelgen. Das kommt an.

 

Die Chino-Hose:
Eine hochwertige Chino-Hose bildet die ideale Basis für den gelungenen Business Casual Look. boco bietet in seiner Kollektion Service & Catering für Damen und Herren den beliebten Allrounder ganz neu in den Farben Anthrazit, Beige und Marine.

Pressekontakt

Dr. Maren Otte
CWS-boco
Dreieich Plaza 1B
63303 Dreieich
Juliane Tübing/Nina Bendel
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Senior Account Manager
Darmstädter Landstr. 112
60598 Frankfurt

Bildmaterial