Neuer Auftritt:
CWS-boco kleidet den deutschen Zoll ein

Dreieich
, 10.09.2018

CWS-boco, einer der führenden Anbieter für Miet-Berufskleidung und Hygienelösungen, wird bis Januar 2020 die Mitarbeiter des deutschen Zoll mit einer komplett neu designten Dienstkleidung ausstatten.

Die Ersten, die sich bereits vom Tragekomfort ihrer neuen Dienstkleidung überzeugen können, sind die ca. 400 Mitarbeiter des Wasserzolls, die seit April 2018 mit der neuen Bekleidung beliefert werden. Bis Januar 2020 sollen dann alle 15.000 Dienstkleidung tragenden Zollbeamten in Deutschland mit der neuen Bekleidung ausgestattet werden.

Den Zuschlag für das Designkonzept und die Produktion der Kleidung erhielt das Unternehmen Modeinstitut Berlin vor drei Jahren im Rahmen einer Ausschreibung. Das ehemalige Modeinstitut Berlin, dass im Bereich Dienstbekleidung/Corporate Fashion mit seiner langjährigen Erfahrung zu den Marktführern in Deutschland gehörte, wurde 2016 von der CWS-boco Gruppe übernommen. Zu den größten Kunden zählen unter anderem aus dem Bereich des öffentlichen Transport die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), die Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München (SGM), aber auch Lufthansa Bombardier Aviation Services sowie öffentliche Einrichtungen und Behörden.

Die Erarbeitung der speziell für den Zoll entwickelten Dienstkleidung hat mehrere Jahre in Anspruch genommen. Die Kollektion wurde ausgehend vom Designkonzept über Musterentwicklungen bis einschließlich integriertem Trageversuch in enger Zusammenarbeit mit der Generalzolldirektion realisiert. Technisch ausgereifte Funktionsmaterialien sowie moderne Schnittformen und funktionelle Details sind speziell auf die Bedürfnisse der Zollbeamten zugeschnitten. Das zeigt sich beispielsweise bei der Wetterschutzjacke mit den zwei seitlichen Reißverschluss-Durchgriffen, durch deren Öffnung die Geräte am Einsatzgürtel, wie Waffe, Handschelle oder Taschenlampe besser verteilt werden. Die Öffnung des O-förmigen Zwei-Wege-Reißverschlusses umschließt die Einsatzmittel und vermindert Wasser- und Windeintritt durch die Öffnung. Die Höhe der Öffnung kann individuell eingestellt werden.

Mit der Umstellung der Dienstkleidung auf die Farbe Dunkelblau fügt sich die neue Uniform zeitgemäß in das aktuelle Erscheinungsbild europäischer Behörden. Das Design der neuen Dienstkleidung trägt maßgeblich zur Erkennung und Repräsentanz des Zollmitarbeiters bei und soll ihn vor allem bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben unterstützen. „Bei der Dienstkleidung für den Zoll werden strenge Anforderungen an funktionelle und vor allem nachhaltige Materialien sowie eine hochwertige Verarbeitung gestellt“, erklärt die für das Projekt verantwortliche Designerin Franka Eigl, CWS-boco Supply Chain Management GmbH. Hier sei besonderes Know-how gefragt, um die richtige Auswahl der Materialien und Fertigungsvorgaben treffen zu können.

„Design, Funktionalität und Qualität sind entscheidend, um das richtige Produkt für den besonderen Einsatz zu entwickeln“, erläutert zudem Karine Georgi, verantwortlich für Marketing & Design bei CWS-boco International.

Produziert werden zwei eigenständige Kollektionen für funktionale und repräsentative Dienstkleidung mit insgesamt etwa 190 einzelnen Artikeln. Kollektionsübergreifende Designelemente ergeben ein geschlossenes Gesamtbild mit einem seriösen und professionellen Charakter und sind auf das jeweilige Sortiment so angepasst, dass Zollmitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen unmittelbar als Einheit wahrgenommen werden können. Die unaufdringliche Farbgebung im neuen Dunkelblau mit gut sichtbarer Logokennzeichnung spiegelt Kompetenz und Verantwortung wider und bildet einen hohen Identifikationswert. Für die gesamte Ausstattung des deutschen Zoll mit der neuen Bekleidung werden insgesamt ca. 390.000 Meter Gewebe verarbeitet.

Darüber hinaus hat CWS-boco für den Zoll das komplette Dienstkleidungsmanagement gesteuert. Das umfasst:

  • Onlinebestellplattform inklusive Bekleidungsmanagementsystem mit Punktebudgetverwaltung
  • Selbstvermessung der Dienstkleidungsträger,
  • Versand direkt an die Mitarbeiter
  • Lagerhaltung und Forecasting
  • Retourenmanagement
  • persönliche Betreuung über Service-Hotline

 

Weitere Informationen auf www.cws-boco.com und www.modeinstitut-berlin.de

 

 

Über CWS-boco Deutschland

Die CWS-boco Deutschland GmbH ist ein führender Anbieter von professionellen Textil-Services und Waschraumhygienelösungen. Dazu gehören die bekannten CWS Handtuch-, Seifen-, Duftspender und Schmutzfangmatten sowie Berufs- und Schutzkleidung von boco. Alle Leistungen werden im flexiblen Mietservice angeboten.

CWS-boco Deutschland ist eine von 16 Landesgesellschaften der CWS-boco Gruppe. Diese schloss sich im Juni 2017 mit Initial zu einem Joint Venture in Zentraleuropa zusammen. Das Unternehmen beschäftigt rund 10.800 Mitarbeiter. An dem neuen Gemeinschaftsunternehmen hält die Franz Haniel & Cie. GmbH 82 Prozent und Rentokil Initial plc 18 Prozent.

 

Pressekontakt

Bildmaterial