boco Berufskleidung für weserholz

CWS-boco unterstützt erneut junge Geflüchtete in der Ausbildungsvorbereitung mit Berufskleidung.

Die weserholz Trainees

Bereits zum zweiten Mal spendete CWS-boco Berufskleidung in Form der boco Workwear Profi Line an sechs Trainees der Bremer Designwerkstatt weserholz. „Wir freuen uns, CWS-boco zu unseren Unterstützern zählen zu können. Die professionelle Ausstattung der Trainees hilft ihnen dabei, sich schneller mit dem Themenbereich zu identifizieren“, erklärt Tanja Engel, Leitung weserholz.

weserholz ist eine Designwerkstatt für die Entwicklung von Möbeln mit Sitz in Bremen. Jedes Jahr erhalten junge Geflüchtete, die in Bremen leben als Trainees die Möglichkeit, die Kunst des Möbelentwurfs und -baus in der Designwerkstatt zu erlernen. Die Trainees bringen eigene Vorstellungen ebenso wie spezifisches Wissen und Kenntnisse in den kreativen Prozess ein, darunter z.B. Kunstfertigkeiten aus ihren Heimatländern.

Im Wechselspiel mit dem Kreationsprozess neuer Produkte werden den jungen Erwachsenen handwerkliche und gestalterische Grundlagen wie Oberflächenbearbeitung, Holzverbindungen, Materialkunde, Farblehre, perspektivisches Zeichnen vermittelt.

Die Trainees nehmen zudem wöchentlich 15 Stunden an der integrierten Sprachwerkstatt für Deutsch sowie zusätzlich an Mathematik-Training teil. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Curriculums, verfügen die Trainees über ein klares Profil mit beruflichem Grundwissen, Kreativitätstechniken und Sprachkenntnissen und gehen mit der Unterstützung von weserholz direkt in Handwerks- und andere Ausbildungsbetriebe über. Die Trainees des ersten Jahrgangs sind nun in der Lehre als Bäcker, Bodenleger und Fachkräfte für Lagerlogistik.